Smartphoneblogger

Smartphone,  Telekom

Mangenta T -Phones. Was können sie?

Die Telekom bietet in diesem Jahr unter eigener Hausmarke neue Handys zum verkauf an. Damit will die Telekom auch für Preisbewustere Menschen einen Einstieg in die 5G Welt ermöglichen. Doch was kann das T-Phone?

Bilder von T-Phone und T-Phone Pro Quelle: Magenta

Specs des T -Phones

Beide Geräte werden mit Android 12 ausgeliefert und verfügen über einen Mediatek Dimensity 700. Zudem verfügen Pro und non Pro Modell über einen 3,5mm Kopfhöreranschluss sowie einen SD Karten Slot. Beide Modelle Besitzen außerdem einen Fingerabdrucksensor im Rahmen und eine IP Zertifizierung von IP52. Geladen werden beide Modelle mit 15W über USB-C. Beide Geräte wird es zudem mit 4-6 Gigabyte Ram und 64-128 Gigabyte Massenspeicher geben.

Unterschiede zwischen Pro und non Pro

Zu den größten Unterschieden zählen vor allem die Displays, welches beim Pro Modell 6,82 Zoll beträgt und beim non Pro Modell 6,52 Zoll beträgt. Beide Displays lösen mit 1600×720 Pixeln auf und verfügen über 60Hz. Des weiteren gibt es für das Pro Modell ein 5000mAh Akku, während das non Pro Modell nur über 4500mAh verfügt. Wireless Charging und NFC bleiben dem Pro Gerät vorbehalten.

T-Phone Kamera

Beide Geräte verfügen über eine 50 Megapixel Hauptkamera die Videos in 2k und 30Fps aufnehmen kann. Des weiteren verfügen beide Geräte über ein 2 Megapixel Makroobjektiv und ein 2 Megapixel Tiefenschärfesensor. Als Zusatz gibt es im Pro Modell eine 5 Megapixel Weitwinkelkamera. Selfies können in beiden Modellen mit 16 Megapixel Aufgenommen werden.

Preise

Als Preis wird beim T -Phone 199€ ausgerufen, für das T -Phone Pro werden 249€ verlangt. Beide Geräte werden in Östereich in einem Vertragsbundle für 0€ verkauft.

Beide Modelle starten voraussichtlich Anfang 2023 in Deutschland und werden hier wahrscheinlich zu gleichen konditionen Angeboten